Suche nach Kategorie, Produkt, Aktivität...
Schuhe
Taschen

Die wichtigste Ausrüstung, die du zum Wandern brauchst

Wandern kann ein Schritt ins Unbekannte sein, ob du wochenlang draußen bist oder es nur eine Tageswanderung ist, du solltest mit diesen 10 Must-haves vorbereitet sein. Wenn du ein Wanderanfänger bist, bereitest du dich mit unserem Wandern für Anfänger-Guide vor. Er gibt dir wichtige Infos und Tipps.

Ein Notfallplan ist wahre Bereitschaft. Alle Hosen und Jacken in unserer Rescue-Serie sind mit RECCO®-Reflektoren ausgestattet, mit denen du wirklich suchbar bist, falls du verloren gehst oder falls du dich verletzt und Hilfe brauchst. Das Rettungspersonal verwendet einen RECCO®-Detektor und wenn das Radarsignal vom Detektor einen Reflektor trifft, geht das Signal zurück und zeigt an, wo du bist. Mit RECCO®, kannst du deine Abenteuer ohne Stress genießen.

Die 10 Must-Haves (The Ten Essentials)

Was sind die 10 Must-haves in deinem Wanderrucksack? Es haben sich so viele Leute die Frage „Was soll ich auf meine Wanderung mitnehmen?“ gestellt, dass in den 1930er Jahren eine amerikanische Organisation namens The Mountaineers diese Checkliste erstellte, um Abenteurern zu helfen, beim Wandern auf Notsituationen vorbereitet zu sein. Die Bedingungen deiner Wanderung bestimmen wie viel du mitbringen müsst… z.B. braucht ein beliebter Wanderweg mit guten Bedingungen nicht viel, ein ungewohnter Wanderweg in der Wildnis hingegen schon. In Anbetracht dessen hier die Liste, was heute für Wanderer gilt:

Liste der zehn Must-Haves.png

Ten Essentials - Navigation.png

 

1. Navigation

 

 

Karte - Eine Karte der Umgebung ist am wichtigsten bei jeder Wanderung, besonders wenn du das Gebiet nicht kennst. Eine physische Karte ist am besten, da du möglicherweise ohne dein Smart-Gerät in einer schwierigen Situation bist. 

Kompass - Auf komplexeren Routen kannst du dich leicht verlieren. Natürlich sind viele Smart-Geräte GPS-kompatibel, aber ein typischer Kompass ist ein zuverlässiges Backup, da er nicht schwer ist und nicht auf Batterien oder Signale angewiesen ist, um zu funktionieren. 

GPS-Gerät - Ein GPS liefert dir einen genauen Standort, aber dann musst du nicht nur das GPS-Gerät, sondern auch Ersatzbatterien dabeihaben. Du kannst auch eine GPS-App auf deinem Smartphone herunterladen, aber denke daran, eine wetterbeständige Handyhülle und ein langlebiges Ladegerät mitzubringen, das ohne Steckdose funktioniert. 

Höhenmesser - Einen Höhenmesser gibt es entweder als Handy-App oder als Uhr. Es verfügt über spezielle Funktionen wie die Messung des Luftdrucks und die Bereitstellung von GPS-Signalen für eine genaue Ortung. Es ist ein tolles Hilfsmittel, um genau herauszufinden, wo du dich auf deinem Weg befinden. Es wird häufig von modernen Wanderern auf der ganzen Welt verwendet. 

Apps - AllTrails und GaiaGPS sind praktische Apps und Websites für die Navigation und Verfolgung von Tageswanderungen. Du kannst Google Maps auch für die Offline-Nutzung herunterladen, da dies ein gutes Backup bietet. Beachte jedoch, dass es nicht ideal für eine präzise Navigation ist.

Ten Essentials - Sun Protection.png

 

2. Sonnenschutz

 

 

Sonnenbrillen - Egal bei welchem Wetter, Sonnenbrillen sind immer empfehlenswert. Brillen mit UVA- und UVB-Schutz können Augenschäden verhindern, besonders auf verschneiten Wegen, wo Wanderer schmerzhafte Krankheiten wie Schneeblindheit entwickeln können.

Sonnencreme - Sonnencreme ist für jedes Wetter wichtig. Eine gute Alltagscreme hat einen Schutzfaktor von 15 oder 30. Wie häufig du die Sonnencreme aufträgst, kommt auf die Bedingungen deiner Reise an, z.B. ob es sonnig ist und du dazu neigst, mehr zu schwitzen. Nimm dir vor, die Creme alle paar Stunden aufzutragen. 
 
Kopfschutz und Kleidung - Trage helle Farben, lange Ärmel und ein leichtes, dünnes Material. Zusammen schützen diese Dinge deinen Körper gegen UV-Strahlen und unnötiges Schwitzen. Hüte sind ein toller Sonnenschutz im Alltag und halten dich kühl. Hüte mit breiterer Krempe decken zusätzlich die Seiten des Gesichts und den Hals ab – Bereiche, die wir oft vergessen! Auch wenn du einen Hut trägst, vergiss nicht, Sonnencreme aufzutragen!

Wanderer mit Stirnlampen im Wald.png

Ten Essentials - Light .png

 

3. Licht

 

 

Stirnlampe - Viele Menschen bevorzugen es, eine Stirnlampe zu verwenden, um die Hände frei zu haben. Denk daran, Ersatzbatterien mitzubringen!

Ten Essentials - First Aid.png

 

4. Erste-Hilfe-Kit

 

 

Jedes Erste-Hilfe-Kit sollte die folgenden Dinge enthalten; Verbandsmaterial, Pflaster, Mullbinden, Kompressen, Wickelverbände, medizinisches Klebeband, Antiseptika, Blasenpflaster und -behandlung, Pinzette, Nadel, sterile Handschuhe, Händedesinfektionsmittel, Medikamente gegen Durchfall, Antibiotika und frei verkäufliche Schmerzmittel. (z. B. entzündungshemmende Mittel.)

Wenn du regelmäßig Medikamente nimmst, vergiss nicht, deine persönlichen Verschreibungen mitzubringen. Wenn du Allergien, insbesondere für das Insektengift, hast, ist Epipen auch sehr empfehlenswert. Was du mitbringst, hängt von der Dauer und Art der Reise ab. 

Ten Essentials - Repair Kit and Tools.png

 

5. Reparaturkit und Werkzeuge

 

 

Im Notfall ist ein grundlegendes Reparaturkit ein Muss. Dazu gehören tägliche Haushaltsgegenstände wie Klebeband, Schere, ein Messer und ein Schraubendreher. Messer sind vor allem wichtig für viele Aufgaben, wie z.B. Lebensmittel vorbereiten, Reparaturen und Erste-Hilfe. Ein Multitool lohnt sich auch, da es eine kompakte, leicht zu transportierende Mischung vieler Werkzeuge ist. Denk daran, ein paar Bio-Feuchttücher einzupacken, um die Werkzeuge zwischen den Verwendungen zu reinigen.

Wanderer machen ein Lagerfeuer.jpg

Ten Essentials - Fire.png

 

6. Feuer

 

 

Es ist gut, wenn du weißt, wie du selbst ein Feuer machen kannst. Feuer fungiert nicht nur als Wärmequelle, sondern auch als eine Lichtquelle, ein Kochgerät und ein Notsignal. Bring Ausrüstung wie wasserfeste Streichhölzer und ein Feuerzeug mit und vergiss nicht deinen Feueranzünder! Zunder, trockenes Gras oder kleineren Stöcke, die du auf deinem Weg findest, eignen sich perfekt. Bei schlechtem Wetter ist Feuer nicht immer zugänglich, daher kann ein Kocher als Wärmequelle verwendet werden.

Ten Essentials - Shelter.png

 

7. Unterschlupf

 

 

Tageswanderer vergessen oft, sich vorzeitig um einen möglichen Unterschlupf zu bemühen, aber in Notsituationen kann es passieren, dass du die Nacht im Freien verbringen musst. Um dich warm und trocken zu halten, ist ein riesiger Müllsack oder eine Plane eine einfache und preiswerte Alternative. In nassen und windigen Umgebungen kannst du dich für ein Zelt oder sogar einen Sturmsack entscheiden, der bei widrigem Wetter viel haltbarer und isolierender  ist.

Ten Essentials - Nutrition.png

 

8. Ernährung

 

 

Auf jeden Fall musst du mehr als genug Ernährung und das richtige Essen und Getränke für die Energieerhaltung auswählen. Trockene Nahrungsmittel wie Müsliriegel oder gemischte Nüsse sind eine tolle Quelle für zusätzliche Nahrung, auch weil sie leicht transportierbar sind.

Ten Essentials - Hydration.png

 

9. Flüssigkeitszufuhr

 

 

Genügend Flüssigkeit zu dir zu nehmen ist eines der wichtigsten Dinge auf deiner Wanderung. Wenn du nicht genügend Flüssigkeiten nimmst, kann dies zu Dehydrierung führen. Die Wasseraufnahme hängt von dir, deinem Körper und der Intensität des gewählten Weges ab. Vergiss nicht, regelmäßig Wasser zu trinken, nicht nur, wenn du durstig bist. Informier dich vor der Abreise, wie du Wasser aufbereiten und reinigen könntest. Beginn deine Wanderung immer mit einer vollen Wasserflasche, und wenn du kaltes Wasser bevorzugst, kannst du auch einen Teil des mitgebrachten Wassers einfrieren, das dann während des Weges langsam schmilzt.

Wanderer auf einer Wanderung.jpg

Ten Essentials - Additional Clothing.png

 

10. Praktische Kleidung 

 

 

Die freie Natur kann extrem sein. Wenn die Reise länger als einen Tag dauert oder das Wetter sich plötzlich unerwartet ändert, kann zusätzliche Kleidung den Tag retten. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was man anzieht. Bei schlechtem Wetter wie Wind oder Regen empfiehlt sich eine leichte, einfach zu verpackende Schutz-Schicht - wie unsere Typhoon-Kollektion -, die Schutz bietet, ohne zu schwer zu sein. Schütz die Hände mit Handschuhen und die Füße mit extra Wechselsocken, um Blasen und andere Verletzungen beim Laufen zu vermeiden. In kälteren Klimazonen ist es ratsam, sich dank der eigenen Körperwärme warm zu halten, wie z.B. mit einem warmen Fleece.

Zum Schluss 

Mit diesen zehn Must-Haves bist du bestens vorbereitet, um einen Wanderweg zu meistern und die Natur als deinen Spielplatz zu nutzen. Für diejenigen, die sich auf ein kürzeres Abenteuer begeben, haben wir auch eine spezielle Checkliste für Tageswanderungen. Bleib sicher, sei vorbereitet, und viel Spaß dabei!

 

Wanderkleidung kaufen

×